Datum: 2. Dezember 2016 
Alarmzeit: 16:36 Uhr 
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger 
Dauer: 2 Stunden 9 Minuten 
Art: Technische Hilfeleistung 
Einsatzort: Berliner Straße 
Fahrzeuge: ELW 1, LF 10/6, MTF 
Weitere Kräfte: Bauhof, Bundespolizei, Notfallmanager DB, Polizei, Rettungsdienst 


Einsatzbericht:

Um 16:50 Uhr wurde die Feuerwehr Seulberg zu einem Verkehrsunfall in die Berliner Straße/ Abfahrt Höhenstraße alarmiert.

Zwei PKW´s waren dort im Kreuzungsbereich miteinander kollidiert. Ein PKW wurde durch den Aufprall von der Fahrbahn geschleudert und schlug an der parallel verlaufenden S-Bahn Linie in einen Oberleitungsmast ein.
Die Fahrerin dieses Fahrzeuges wurde durch den Rettungsdienst untersucht und ins Krankenhaus transporiert. Der Fahrer des zweiten PKW wurde nicht verletzt.

Die Feuerwehr leuchtete die Unfallstelle aus, stellte den Brandschutz sicher und sperrte den Bereich gegen fließenden Verkehr ab. Auch ausgelaufenen Betriebsstoffe wurden durch die Feuerwehr aufgenommen.
Desweiteren wurde eine einseitige Sperrung der Bahnlinie zwischen Friedrichsdorf und Seulberg, sowie die Oberleitungsabschaltung veranlasst, während die Einsatzkräfte im Gleisbereich tätig waren.

Seitens der Deutschen Bahn war der DB Notfallmanager vor Ort. Im Anschluss daran wurde der Oberleitungsmast sowie die Strecke durch einen Messzug der Deutschen Bahn auf Beschädigungen untersucht.

Die Berliner Straße sowie der Kreuzungsbereich waren bis 18:45 Uhr voll gesperrt.

Die Feuerwehr Seulberg war mit 3 Fahrzeugen und 15 Personen im Einsatz.