ELW

elwEinsatzleitfahrzeug ELW

Funkrufname:

Florian Friedrichsdorf 4/11

Baujahr:

2012

Fahrgestell:

Daimler Chrysler Sprinter

Antrieb:

Straßenantrieb

Aufbau:

Fa.Hartmann

 

Der ELW dient als Fahrzeug der Einsatzleitung zur Koordination und Leitung von Einsätzen.
Das Fahrzeug ist mit den modernsten Kommunikationsanlagen ausgestattet, die an einer Einsatzstelle benötigt werden.
Am Funktisch, der über den Seiteneingang des Fahrzeuges erreicht werden kann können 3 Personen arbeiten.
Folgende Mittel stehen dazu zur Verfügung:

2x 4m Analogfunk Festeinbau
2x 2m Analogfunk Festeinbau
4x Digitalfunk Festeinbau
2x BOS Major 8
2x Telefone Festeinbau
2x Mobiltelefone
1x Fax
1x Kopierer
1x Scanner
2x Computer

Die eingebauten Computersysteme sind USV geregelt und können im Notfall ca 20 Minuten auch ohne externe Stromzufuhr betrieben werden.
Auf dem Computer befinden sich Programme zur Einsatzdokumentation, Lageplanerstellung sowie Programme zur Anzeige diverser Straßen bzw Landkarten.
Über eine dauerhaft bestehende Internetverbindung zum Funkraum „Florian Friedrichsdorf“ in Seulberg können Einsatzdaten dauerhaft synchronisiert werden.

Desweiteren verfügen die Computer über Software zur Bestimmung von Gefahrguten.
Über ein weiteres Programm können Lagepläne, Hydrantenpläne sowie alle Ansprechpartner von diversen Firmengebäuden im Stadtgebiet aufgerufen werden.

Im hinteren Bereich des Fahrzeuges befindet sich ein Besprechungsraum in dem 6 Personen Platz finden. In diesem ist ebenfalls ein Computermonitor installiert. Desweiteren befinden sich dort Internet- sowie Telefonanschlüsse.

Im Fahrzeug ist eine Klimaanlage sowie eine Standheizung verbaut.
An der Einsatzstelle wird die Stromversorgung über einen 3kvA Stromerzeuger sichergestellt, der im Fahrzeug integriert ist.

Der ELW rückt bei jedem Einsatz aus und ist Hauptansprechpartner.

Weitere Beladung: Absicherungsmaterial, Absperrmaterial, Werkzeug, Pulverlöscher, Defibrillator, Kamera