Am Samstag Abend haben die Stadtbrandinspektoren der Feuerwehren der Stadt Friedrichsdorf zur ersten Feuerwehr Wasserolympiade und zum anschließenden Sommerfest geladen. Die Mannschaft der Feuerwehr Seulberg konnte in einem Kopf an Kopf Rennen den heiß begehrten Pokal mit nach Hause nehmen.

Los ging es um 19:00 Uhr im Friedrichsdorfer Schwimmbad. Nach einer kurzen Einweisung durch den Stadtbrandinspektor Ulrich Neeb, begann die Olympiade mit der Disziplin „Turmspringen Freistil“.

In der ersten Runde mussten die Teilnehmer ihre Künste vom 3m Brett zeigen, bevor es dann in der zweiten Runde auf den 5m Sprungturm ging.
Weiter ging es dann mit der zweiten Disziplin, dem Staffel Rutschen. Startpunkt war die Eingangstreppe des Abenteuerbeckens. Nachdem die Treppe hoch zur Rutsche gemeistert wurde, musste in schnellem Tempo gerutscht werden, bevor dann an der Treppe des Beckens der Abschlag an die Teamkameraden erfolgte.

Disziplin Nummer 3 war ein Wasser-Basketball Turnier im Springerbecken. Alle Mannschaften mussten in packenden Duellen gegeneinander antreten. Aufgrund der Wassertiefe war es unmöglich während dem Spiel zu pausieren und es wurde volle körperliche Leistung benötigt.

Das Abschlussspiel fand gegen 21:00 Uhr im Schwimmerbecken statt. Beim „Fischer stechen“ mussten die Mannschaften mit zwei Schlauchbooten gegeneinander antreten und mit einer Lanze die gegnerische Mannschaft zum Umkippen bringen.

 

 

Anschließend begaben sich alle Teilnehmer und Zuschauer in den Friedrichsdorfer Sportpark. Dort standen schon diverse Spezialitäten vom Grill bereit. Kameraden der Feuerwehr Rosbach versorgten die Mitglieder der Einsatzabteilung und ihre Partner/innen mit frischen Getränken.

Nachdem alle Olympiamannschaften noch eine Karaokeeinlage darbieten mussten wurden dann die Sieger gekührt. Den Titel 2016 konnten sich die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Seulberg sichern!

Bei lauem Sommerwetter und Musik konnte dann der Abend mit dem ein oder anderen Getränk ausklingen.

 

 

 

 


Ein besonderer Dank gilt dem Organisationsteam rund um Stadtbrandinspektor Ulrich Neeb, dem DLRG Friedrichsdorf für die Betreuung im Schwimmbad, der Feuerwehr Rosbach für die Unterstützung hinter der Theke und natürlich dem Magistrat der Stadt Friedrichsdorf, die es den Feuerwehrangehörigen ermöglichten in den beiden Locations einen tollen Abend verbringen zu dürfen!