Die Serie von Brandstiftungen reißt nicht ab. Am frühen Montagmorgen brannte ein 1,20 Meter hoher Holzpfeiler, der zur Einfriedung des Spielplatzes im Gladiolenweg gehört, berichtet Stadtbrandinspektor Ulrich Neeb.

Um 0.42 Uhr gab es Alarm für die Seulberger Feuerwehr. Acht Mann rückten, unter der Regie des stellvertretenden Wehrführers Andreas Leyendecker, mit zwei Fahrzeugen an.
Das Feuer löschten sie schnell mit einer Kübelspritze. Ein Anwohner hatte das Feuer bemerkt, die Feuerwehr alarmiert und bereits Löschversuche unternommen. Die Polizei ermittelt.

Zum Einsatzbericht